Vivaro Getriebeschaden

Diskutiere Vivaro Getriebeschaden im Opel Vivaro Forum Forum im Bereich Opel Forum; Guten Tag, ich komm gleich zur Sache. Ich hatte häufiger Probleme mit dem Schalten, die Gänge gingen immer sehr schwer rein und in letzter Zeit...
T

Täppler,W.

Gast
Guten Tag,

ich komm gleich zur Sache. Ich hatte häufiger Probleme mit dem Schalten, die Gänge gingen immer sehr schwer rein und in letzter Zeit gab es auch fürchterliche Geräusche. Ein arbeitskollege hat es sich mal angesehen und gesagt, das sei wohl ein Getriebeschaden. Jetzt bin ich im OPrinzip genauso schlau wioe vorher, weil ich gar nicht weiß, was das genau bedeutet. Muss ich jetzt das Getriebe auswechseln lassen? Geht das überhaupt? Oder kann man das reparieren? Und wieviel wird es mich denn kosten?

Bedanke mich herzlich für alle Antworten,

Wolfgang
 
T

Tobi.mit.dem.Vivaro

Gast
Ein Getriebe kann man in der Regel immer Instandsetzen lassen. Oder den direkttausch gegen ein Überholltes.
Weiß ja nicht wo du her kommst - bei mir in der gegend könnt Ich einige Adressen sagen.
 
F

franz35

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.05.2009
Beiträge
1
Schau mal bei ebay england,da gibts überholte getriebe im austausch für um die 800€ mit versand

solltest du nur die lager benötigen,das gibts auch dort den ganzen satz verstärkte lager incl. simmerringe und dichtungen für um die 200€ mit versand
 
R

royal

Gast
bei meinem 2,5 cdti bj03 hatte ich ähnliches soeohl opel als auch der renault spezialist hatten getriebeschaden diagnostiziert.

mit etwas wd40 auf die schaltwelle (von aussen) und 20x durchschalten war das problem dann gelöst :)

würde dir anschliessend empfehlen das getriebeöl zu wechseln, mit nano zusatz zb. von protec und den eingang der schaltwellle ins getriebe dick mit fett oder polspray einzusprühen damit auch in zukunft die schaltwelle vor feuchtigkeit und salz geschützt wird.
 
J

juppi12

Gast
hallo es ist nicht das getriebe kapputt ich habe den selben wagen und habe neue kupplung einbauen lassen neues getriebe und und und es war aber was anderes und es war im endefekt nicht mal so teuer mit einbau insgesammt 100euro möchte es aber nicht sagen eigentlich könnte ich damit geld verdienen vieleicht kommst du ja selber drauf dein meschaniker scheint keine ahnung zu haben naja
 
E

Emil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.04.2010
Beiträge
280
Original von juppi12
hallo es ist nicht das getriebe kapputt ich habe den selben wagen und habe neue kupplung einbauen lassen neues getriebe und und und es war aber was anderes und es war im endefekt nicht mal so teuer mit einbau insgesammt 100euro möchte es aber nicht sagen eigentlich könnte ich damit geld verdienen vieleicht kommst du ja selber drauf dein meschaniker scheint keine ahnung zu haben naja
tolle Antwort - ich bin begeistert von so viel Weitblick
 
V

VW-Freund

Gast
Hallo Freunde des häufigen Werkstattwechsels...

- ich hatte im Jahr 2008 einen kapitalen Getriebeschaden mit meinem Vivaro 2,5 TDI oder was auch immer das für ein Typ war.

exakt 95.800 km dann war der erste gang im Eimer ( den du eigentlich nur zum anfahren benutzt!!)

Kulanz:
Opel:
Austauschgetriebe:

alles Fremdworte - also Getriebe besorgt und mit Getriebeschrauber gesprochen: Zitat "von den Kisten machen wir in der Woche ca 4-5 Stück"

hab gelacht will mir nur angst machen -- kann ja mal passieren das so ein Getriebe wegfliegt, zumal ich nur Langstrecke damit gefahren bin ( warscheinlich war der 1.Gang eingerostet oder so ähnlich)
na ja der Schrauber meinte ich solle die Bude verkaufen wenn ich mich nicht ruinieren will....wieder gelacht, so ein Schrauber kann ja nicht Hellsehen, er gab ca 30.000km für die Lebensdauer eines generalüberholten Getriebes...dann kam der große Moment 30.000km mit dem Austauschgetriebe.......


Spannung

Spannung

Spannung

Spannung

ich hab Ihn ( den Moment) leider nicht erlebt!

125.320 km - das höchste der Gefühle, dann war die Wahrheit mein Begleiter --- nachts wenn alles schläft fliegt die dein Getriebe um die Ohren, mit lautem Kreischen und einem Ruck als wenn dir alle Zähne gleichzeitig gezogen werden, verabschiedete sich mein gerade erst aus der Pubertät entwachsenes Getriebe auf der menschenleeren Autobahn.

Der Abschlepper hat mich kulanter weise noch nach Hause gebracht ( ich war auf dem Weg zu einer echt heißem Braut - den Fi..... ck ist mir Opel bis heute schuldig )


Also bin ich zum Arzt ( reine Nervensache um den FOH nicht zu vermöbeln) hab mich 4 wochen krank schreiben lassen, verschiedene Symptome, angefangen von akutem Geldmangel für die Reparatur, bis hin zu dem Versuch Ersatzteile für die Kiste aufzutreiben um den 1.Gang wieder flott zu machen (Ihr müßt wissen der 1. und 6. gang liegen auf der gleichen Welle !! deshalb auch immer der 1. der im Ar---- sch ist weil du im 6.Gang fährst und das Getriebe somit völlig überlastest -PK6-280 (280 steht für NewtonMeter, wobei der Motor 350 auf die welle abdrückt))

Mein leibeigener Schrauber hat, dank seiner Meisterlehre bei Opel, einen gewissen Vertrauensvorschuß meinerseits, so das er mir die Idee von der "Selbstneulagerung" der Gänge schmackhaft machte.

Das hörte sich auf den Ersten Blick auch erstaunlich vernünftig an-- schließlich galt es nur: Getriebe auf, Lager raus, neue rein, Getriebe zu, Öl drauf( womit wir wieder bei dem Problem sind) und losfahren


na ja der Wunsch war der Vater des Gedanken: ÖL welch Abenteuer - der Schrauber meinte Huh Original sind 2,7 Liter drauf, der FOH sagte was von 2,5, der Renault was von 3,0 und das Netz gibt einen völlig anderen Wert an--irgendwas mit 3,1-wobei noch nicht geklärt werden konnte was der Hersteller dazu sagen hätte wollen, wenn er denn auf die emails reagiert hätte....

inzwischen wurden die Warnstreiks vor dem OPEL -Werk lauter -- die Regierung versprach Unterstützung, George W Bush wurde abgewählt und ich dachte echt -- da gibt es jetzt Möglichkeiten für Kulanz, zumal die FOH sichtlich nervös wurden--

weit gefehlt, die dämlichen Sprüche von wegen:... ja wenn du dir immer fein einen Stempel geholt hättest und auch alles andere bei uns gemacht, dann wäre dir der Gott der Kulanz mit Sicherheit auf deinem Weg der Läuterung halb entgegengekommen, wenn er dich auch nicht getroffen hätte....die kann ich inzwischen auswendig, wobei ich mich bis heute frage, wozu eine Inspektion bei einem Getriebe notwendig ist, zumal Daimler ,VW, Toyota etc, auf eine Prüfung (außer auf Dichtigkeit) verzichten und diese Getriebe ein Fahrzeugleben halten... Na ja irgendwer hat's erfunden um lästige Kulanzkunden abzuwimmeln auch wenn sie die Inspektion beim OPEL-Meister machen lassen.

Kommen wir zum Finale--schließlich sind 126Tkm ja noch nicht das Lebensende eines OPEL-VIVARO

Selbstgelagert fährt gut kostete auch nur einen großen Zettel, mit einbauen ( inzwischen kann mein Schraubergott dieses Getriebe in nur 5 Stunden aus und wieder einbauen!!! ) und ab auf die Piste.... juhee den Fi--- ck nachgeholt

der Vivaro fraß unerschrocken Kilometer für Kilometer den Asphalt weg, die Autobahn war meine und es galt nur noch einen Tag zu überstehen dann war ein Käufer für das geliebte KFZ gefunden der sichtlich erregt viele Tausend Euro für dieses schöne wenn auch nicht sooo zuverlässige KFZ hinblättern wollte.

Nur einen Tag noch -- bitte Herr der Zerspanung, Gott der Hilflosen und Opelfahrer,habe ein Herz----jedoch es geschah in jener Nacht----ein leises Surren....., auf dem Weg zum Verkauf wurde ich zur Schlachtbank geführt---

Warum sollte der Herr der fast Mittellosen auch noch erbarmen mit Ihrer unsäglichen Schmach haben, auch noch kein Geld zu besitzen um sich ein Getriebe nach dem anderen leisten zu können.... Kawummm es geschah am hell lichten Tag-- 2.863 km nach dem Versuch die vergurkte Ingenieursleistung der GETRIEBE-Entwickler selbst zu kompensieren, zerrieb sich der Traum und ging in einem Zahnradsalat unter---Öl war inzwischen keines mehr drauf, (verkocht und verdampft bei den Reibungswiderständen in den Lagern) somit war's Essig mit dem Verkauf---

Na so sei es sagte mein Schrauber, gab Kulanz und brechnete für den Selbstversuch nur das neue Getriebe, nicht den erneuten Ein und Ausbau, wobei er immer besser wurde ( klappt in fast 5 Stunden mit 2 längeren Bierpausen dazwischen)

Dann wurde bis zum eintreffen der kauffreudigen Kundschaft, das Wägelchen nur noch bis zur Waschanlage, dem Innereinigungsdienst und der Tankstelle gefahren---endlich war es geschafft, die Gurke sah aus wie neu und lief zur Zufriedenheit des Käufers auch noch in einem ruhigen Ton, so das ich ein wenig wehleidig schaute, als er mir die vielen Tausend Euro vorzählte, die ich für angemessen hielt um mich voll Schmerz ( echtem Schmerz) von diesem KFZ zu lösen..


Na was macht ein geschundener OPEL-Fahrer??? richtig er verdoppelt wie beim Roulette den Einsatz und gibt Vollgas-- allerdings auf einem Gaspedal der Firma "Volkswagen" und seit dem fehlt mir nur eines--- die Sitzheizung für meine geschundenes Kreuz, weil ich unbedingt einmal in meinem Leben einen OPEL Vivaro fahren wollte....


Zu guter Letzt ein Spruch für alle die, die Ihre Firma zügig ruinieren wollen:
mit Frauen ist die angenehmste Methode eine Firma in den Ruin zu treiben,
durch Spielsucht eine zuverlässige
und durch OPEL---??? = die sicherste !!!!

Allzeit Gute Fahrt


Euer VW-Freund

PS: wer den Kontakt zu meinem Schraubergott braucht hier seine
email: auto (at) tmch.de
 
P

PechMitOpelVivaro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.08.2010
Beiträge
3
Beitrag gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:
N

new123

Gast
Ich habe von opel für diesen Franzosenmüll 2X garantie verlängerung bekommen. Bis ende 2011. Als antwort habe ich zu hören bekommen nachdem ich wegen getriebe geräusche bei meinen foh war das währe im moment stand der technik. Lustich oder? Wir schreiben das Jahr 2011 und nicht Mittelalter.
 
D

dimi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2016
Beiträge
1
hallo es ist nicht das getriebe kapputt ich habe den selben wagen und habe neue kupplung einbauen lassen neues getriebe und und und es war aber was anderes und es war im endefekt nicht mal so teuer mit einbau insgesammt 100euro möchte es aber nicht sagen eigentlich könnte ich damit geld verdienen vieleicht kommst du ja selber drauf dein meschaniker scheint keine ahnung zu haben naja
Hallo juppi12,
du konntest anderen helfen in dem du uns aufklärtst.
Jeder profitiert vom Erfahrung der anderen, auch du wurdest dich freuen wenn dir jemand hilft.
Am meinen Trafic PK5 019 Getriebe 5 Gang Schaltgetriebe habe ich massiwe Probleme.
 
U

Unregistriert

Gast
Hallo Liebe Schrauberfreunde,

ich habe aufmerksam die vielen Beiträge zum Getriebe des Vovaro gelesen.

Meines ist ein PK6 077 und ich war einigermaßen optimistisch nachdem ich gelesen hatte das es an so kleinen Dingen liegen kann.

Der vor kurzem gekaufte Vivaro hat 230000km runter und macht Getriebegeräusche!

Ich habe das Getriebe ausgebaut und festgestellt das die Schalteingangswelle Spiel hat. Vor dem öffnen des Getriebes konnte man nicht erkennen das dort ein Nadellager saß! Beim ausbau wurde klar, dass die Nadellager der Schalteingangswelle sich aufgelöst hatten. Die Schaltwelle war oben richtig angerostet. Durch das defekte Nadellager und das dadurch vorhandene Spiel wurde auch die Schaltwelle beschädigt bzw. Stark eingelaufen. In der Folge hatten auch die Simmerring etwas abbekommen

Prüft das Spiel der Schalteingangswelle und sorgt immer dafur das ihr etwas fett oben am Nadellager habt da dort gerne Feuchtigkeit dem Nadellager zu schaffen macht!

Viel Erfolg
 
Thema:

Vivaro Getriebeschaden

Sucheingaben

vivaro getriebe

,

opel vivaro getriebe probleme

,

vivaro getriebeschaden

,
opel vivaro getriebe ausbauen
, getriebeprobleme opel vivaro, Getriebe vivaro, getriebeschaden opel vivaro, renault trafic getriebe ausbauen, austauschgetriebe opel vivaro, getriebe opel vivaro, opel vivaro getriebeprobleme, opel vivaro getriebeschaden, opel vivaro automatikgetriebe probleme, opel vivaro schaltung schwergängig, opel vivaro schaltprobleme, renault trafic getriebe probleme, tecshift probleme, vivaro getriebe ausbauen, opel vivaro automatik probleme, opel vivaro getriebe, renault trafic getriebe geräusche, opel vivaro getriebeöl, opel vivaro getriebe geräusche, getriebe vivaro preis, opel vivaro getriebeschaden forum

Vivaro Getriebeschaden - Ähnliche Themen

  • Vivaro: Getriebeschaden, Ursachen, Kosten [Sammelthread]

    Vivaro: Getriebeschaden, Ursachen, Kosten [Sammelthread]: Alles zu Vivaro: Getriebeschaden, Ursachen, Kosten [Sammelthread] - hier rein
  • Vivaro: Zündkerzen wechseln [Anleitungen erwünscht]

    Vivaro: Zündkerzen wechseln [Anleitungen erwünscht]: Alles zu Vivaro: Zündkerzen wechseln [Anleitungen erwünscht] - hier rein
  • Vivaro: Inspektion Kosten und was wird gemacht?

    Vivaro: Inspektion Kosten und was wird gemacht?: Alles zu Vivaro: Inspektion Kosten und was wird gemacht? - hier rein
  • Vivaro: Heckklappe / Kofferaum lässt sich nicht öffnen / schließen

    Vivaro: Heckklappe / Kofferaum lässt sich nicht öffnen / schließen: Alles zu Vivaro: Heckklappe / Kofferaum lässt sich nicht öffnen / schließen - hier rein
  • Kupplungsschaden/Getriebeschaden Vivaro 2.5 CDTI

    Kupplungsschaden/Getriebeschaden Vivaro 2.5 CDTI: Beitrag gelöscht
  • Ähnliche Themen

    Oben