Coltkrankheit???

Diskutiere Coltkrankheit??? im Mitsubishi Colt VI Z30, CZC Z30 Forum Forum im Bereich Mitsubishi Colt Forum; Hallo, ich fahre einen Mitsubishi Colt CZ3 BJ 2005 und ich habe endlos viele Probleme. In der Werkstatt bekomme ich dann immer gesagt, da könne...
P

Patti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2010
Beiträge
4
Hallo,

ich fahre einen Mitsubishi Colt CZ3 BJ 2005 und ich habe endlos viele Probleme. In der Werkstatt bekomme ich dann immer gesagt, da könne man nichts machen, das ist eine Coltkrankheit. Oder ich bilde mir die Dinge eben nur ein. Ich schieße einfach mal los, was alles nicht stimmt:

Also, ständig ist quietscht der Keilriemen, ich muss ca einmal im Monat in die Werkstatt, um den nachziehen zu lassen.

Mein Auto friert immer innen oder läuft an, an allen Scheiben. Laut Werkstatt liegt das daran, dass der Vorbesitzer vor zweieinhalb Jahren den Innenraum mit Schaum gereinigt hat.

Im Leerlauf vibriert das komplette Auto, sodass sogar die Scheiben wackeln, dies liegt laut Werkstatt daran, dass ich einen Dreiylinder fahre.
Mein Licht wird dunkler, wenn ich schalte oder bremse, Werkstatt meint, das könne nicht sein.

In meinem dritten Bremslicht ist Flüssigkeit...das wäre angeblich normal bei diesem Modell.

Und mein rechtes Abblendlicht geht ständig kaputt, laut Werkstatt ist das halt so und da kann man nix machen.

Ich fühle mich mittlerweile tierisch verkohlt, wenn ich in der Werkstatt bin. Jedes Mal bekomme ich gesagt, dass da entweder nichts ist oder dass das normal sei. Bin am überlegen die Werkstatt zu wechseln. Das ist halt doof, da das meine Vertragswekstatt ist.
Was haltet ihr denn davon?
 
R

Refresher

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
16
Hi, da wirst du bestimmt verkohlt, klingt aber nach Mitsubishi Werkstätten. Meine meinungen:

Original von Patti

Also, ständig ist quietscht der Keilriemen, ich muss ca einmal im Monat in die Werkstatt, um den nachziehen zu lassen.
Richtig ist das sicherlich nicht, ich glaub bei dir spielt alles zusammen eine Rolle. Möglich ist das was mit der Motoraufhängung nicht stimmt und deswegen der Keilriemen sich immer lockert. Unfallschaden? Kontrollier mal die Spaltmaße.

Original von Patti

Mein Auto friert immer innen oder läuft an, an allen Scheiben. Laut Werkstatt liegt das daran, dass der Vorbesitzer vor zweieinhalb Jahren den Innenraum mit Schaum gereinigt hat.
Das liegt wohl eher an der Lüftung, haben wir auch bei beiden Modellen. Aussage Mitsubishi: Lüftung aus und Auswahl für Lüfter auf 3 Uhr stellen. Funktioniert bei uns auch.

Original von Patti

Im Leerlauf vibriert das komplette Auto, sodass sogar die Scheiben wackeln, dies liegt laut Werkstatt daran, dass ich einen Dreiylinder fahre.
Mein Licht wird dunkler, wenn ich schalte oder bremse, Werkstatt meint, das könne nicht sein.
Auch überhaupt nicht realistisch. Ich fahr zwar das 4 Zylinder Modell aber das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

Das mit dem Licht klingt nach defekter Lichtmaschine. Spricht auch für die Probleme mit dem Keilriemen. Hier kommt ein zusammenhang zu tragen.


Original von Patti

In meinem dritten Bremslicht ist Flüssigkeit...das wäre angeblich normal bei diesem Modell.
BLÖDSINN, dafür sollte der Herr der dir das gesagt hat Berufsverbot erteilen. Da ist was undicht und klar defekt! Wie gesagt, 2 Colts, davon noch NIE gehört.

Original von Patti

Und mein rechtes Abblendlicht geht ständig kaputt, laut Werkstatt ist das halt so und da kann man nix machen.
Falsche Birnen verbaut, falsche Spannung auf den Lampen. Klingt auch wieder nach Lichtmaschine o.ä.

Original von Patti
Ich fühle mich mittlerweile tierisch verkohlt, wenn ich in der Werkstatt bin. Jedes Mal bekomme ich gesagt, dass da entweder nichts ist oder dass das normal sei. Bin am überlegen die Werkstatt zu wechseln. Das ist halt doof, da das meine Vertragswekstatt ist.
Was haltet ihr denn davon?
Diese erfahrung habe ich auch gemacht. Gangschaltung im Winter EINGEFROHREN. Ne das gibts bei dem COLT nicht. Ahja... Klar, morgens um 5 hatte ich einfach nur langeweile und habe mich deswegen hier her schleppen lassen...

Halte mich mal auf dem laufenen. Interressiert mich was dabei raus kommt.
Wechsel auf jeden fall mal die Fachwerkstatt. Hast du noch Garantie auf dem Auto?

LG

Philip AKA Refresher
 
P

Patti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2010
Beiträge
4
Hey,

erstmal danke für deine Meinung. Das mit der Lüftung habe ich schon ausprobiert, funktioniert aber nicht. Ich habe beim Fahren mittlerweile immer die Klimaanlage hochgepowert, damit ich freie Sicht beim Fahren habe.

Ich war in der Werkstatt schon bei mehreren verschiedenen Mechanikern, zwei davon sogar Meister, die immer alle dasselbe gesagt haben. Naja, ich werde mich mal schlau machen, wo in meiner Gegend die nächste Mitsubishi Werkstatt ist. Mal sehen, was die mir sagen. Ich glaube ich bin schon bakannt wie ein bunter Hund in meiner Werkstatt, da ich da ständig Ärger mache.

Ja, meine Garantie läuft noch bis September. Bis dahin hätte ich gerne alles geregelt.

LG
Patti
 
P

Patti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2010
Beiträge
4
Ich war gestern in der Werkstatt. Da bin ich endlich mal an einen kompetenten Mann gelangt, der festgestellt hat, das ein Marder meinen Motorraum auseinandergenommen hat. Extrem viele Kabel sind angefressen. Es muss noch genau geprüft werden, was alles kaputt ist. Außerdem stimmt ist die Klimaanlage kaputt, die Flüssigkeit läuft nicht mehr an, deshalb läuft das Auto immer von innen an.

Ich hoffe, dass diesmal alles richtig gemacht wird in der Werkstatt.
 
R

Refresher

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
16
Na dann drück ich dir mal die Daumen! Ich hasse Mitsubishi Werkstätte...
 
M

moni24katze

Gast
Hallo, ich grüße Euch alle;
habe einen Colt CZ3 von 2006 : Klimaanlage funktioniert nicht. Kühlmittel leer , weil eine Metall-Leitung zum Kompressor gerissen ist... kostet 200€
Meine Freundin hat einen von 2005; zum 2. Mal in der Werstatt wegen Klimaanlage : Kühlmittel schon wieder leer ..(hält eigentlich 2Jahre lt.Werkstatt)
Meine alten Colts von 1997 und 2002 hatte ich mit Klimaanlage 5 und 9 Jahre ohne jede Störung.

WEer hat das auch beobachtet ??
 
B

Bundus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2011
Beiträge
4
Hallo Refresher, diese Erfahrung habe ich mit meinem Colt, 5-Türer, Benziner, 95 PS, BJ. 2005 auch gemacht: Das Getriebe ist eine einzige Katastrophe. Anfangs ging's noch, aber mittlerweile kann ich nach dem Starten des Wagens keinen Rückwärtsgang mehr einlegen, ohne das die Nachbarschaft im Fenster liegt. Werkstatt sagt: "Kupplung treten, bis 3 zählen und dann mit Gefühl!" Bringt überhaupt nichts! Ich muss beim Rangieren immer erst den Wagen ausmachen, dann den Rückwärtsgang einlegen und wieder starten, um zu vermeiden, dass mir die Getriebezähne um die Ohren fliegen. Das mach' mal bei mehreren Rangiervorgängen und eventuell wartenden Autofahrer im Nacken. Wenn das Getriebe ein paar Kilometer gelaufen ist, geht es besser. Wenn die Temperaturen sich gegen den Gefrierpunkt bewegen, ist das kalte Getriebe kaum schaltbar, wie eingefroren. Der erste oder zweite Gang lässt sich dann auch nicht mehr einlegen, eher bricht der Schalthebel. Ich muss dann teilweise im 3. Gang losfahren. Überhaupt ist das Getriebe von Anfang an ruppig und hakelig, bin ich von anderen Japanern (Nissan, Toyota) ganz anderes gewöhnt, richtig sahnig und fluffig. Ich hatte vorher einen anderen Mitsubishi, einen Space Star. Habe ich nach einem Getriebeschaden (!), natürlich kurz nach der Garantiezeit, für den Colt in Zahlung gegeben.

Gruß Bundus
 
Z

ZP402

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.12.2008
Beiträge
457
Also abhilfe beim Getriebe Öl wechseln, wegen Lichtmaschine Lager kontrollieren da die auch Quitschen wenn sie fest werden, Klimaanlage Leitungen ersetzen und einfetten Kühlmittel regelmäßig durch betrieb durchpumpen, Zusatzbremsleuchte abbauen Dichtung reinigen wieder aufsetzen und Entwässerungsrinne reinigen, Vibration im Leerlauf beim 3 Zylinder Einstellung der Motorsteuerung prüfen. Ausfall der Beleuchtung hängt auch mit Lichtmaschine zusammen da die Lager bei Reibungswärme etwas aufmachen kommt es zu Überspannungen
 
U

Unregistriert

Gast
Beim Rangieren oder generell vor dem Rückwärtsfahren erst in den ersten Gang schalten und dann Rückwärtsgang einlegen, klappt dann mit dem Rückwärtsfahren ohne das Getriebe zu zerlegen. Hat man das erst ein paar Mal geübt gewöhnt man sich schnell daran.
 
U

Unregistriert

Gast
kann ja aber auch nciht der sinn sein das ich zuerst alle anderen gänge ausprobieren muss bis ich in den rückwärtsgang komm.
 
U

Unregistriert

Gast
Das Problem tritt nicht immer auf, ist wohl abhängig davon wie die Zahnräder des Getriebes stehen. Von allen Gängen ausprobieren war nicht die Rede, ich hab mir halt angewöhnt immer erst in den ersten Gang zu schalten bevor ich den Rückwärtsgang einlege, dem Getriebe zu Liebe und dem eigenen Geldbeutel.
 
U

Unregistriert

Gast
Der Colt Z30 von 2004 - 2008 hat folgende, bekannte Probleme:
- Radlager
- Getriebe/Kupplung
- Auflösen der Schaumstoffpolsterung
- Spannungsabfälle im Fahrbetrieb beim Schalten und Bremsen
- Hochdruckschläuche der Klimaanlage
- einseitiger Bremsenverschleiss vorne
- Überdehnung des Handbremsseiles beim Anziehen an grosser Steigung
- Frontscheibe sowie hintere Scheiben neigen zum Beschlagen (5 Türer)
- Windgeräusche
- Verwindungssteifigkeit der Karosse (5 Türer)
- extrem empfindlicher Innenraumkunststoff/- Plastik
- Anrotten des Scheibenwischergestänge
- knarzende und vibrierende Innenraumbauteile
- Fensterscheiben nehmen die Motorschwingungen auf; schon bei leicht geöffnetem Fenster entstehen
unangenehme Klappergeräusche (5 Türer Diesel)
- extrem dünner und empfindlicher Lack
- Fahrwerkspoltern, schlechte Dämpfung (verstärkt sich mit der Laufleistung; einige Sondermodelle wurden dazu
noch unsinniger Weise mit 205/45/16 ausgeliefert. Sie verstärken ebenfalls die schlechte Dämpfungswirkung)
 
J

Joe Manani

Gast
Haben die das denn mittlerweile immer noch nicht behoben die Schläuche bei der Klima? Das ist doch ganz klar ein Materialfehler. Da muss Mitsubishi doch reagieren.
 
U

Unregistriert

Gast
Hatte das Rueckwaertsgang-Krachen auch anfangs. Besonders schlimm im Winter !
Nach langem Suchen hat sich herausgestellt, dass die Passung der Kupplung auf dem Zapfen zu eng war.

Eine neue Kupplung und alles war gut !!!!!

Das ging damals bei mir noch auf Garantie.
 
5

5022rombach

Gast
Hallo Zusammen
Dies habe ich in meinen ganzen 40-Fahrjahren nie erlebt! Im 2006 habe ich einen neuen Colt CZC gekauft. Hatte vorher einen Galant. Damit war ich sehr zufrieden.

In den ersten 3-Garantiejahren war ich sicher 10mal in der Werkstatt infolge Problemen an den Fenstern und Dach. Gottseidank habe ich die Garantie nach den ersten 3 Jahren um 2 Jahre verlängert. In dieser Zeit musste nämlich die ganze Mechanik am Dach ausgewechselt werden. Das Dach hatte sich beim Ausfahren im Kofferraum verklemmt und ich musste aus meinen Ferien mit einem Ersatzauto zurückfahren. Klar wurden die Reparaturkosten durch die Garantie übernommen, aber den zusätzlichen Aufwand die ich hatte, musste ich übernehmen.
Wer jetzt denkt, dass nach den 5 Jahren Garantiezeit mit den Problemen am Dach, Fenstern und Kofferraumdeckeln Schluss war, hat sich getäuscht. Kurz nach Ende der Garantieverlängerung hatte ich wieder grosse Probleme mit dem Dach. Reparaturkosten mehrere tausend Franken. Nun habe ich wieder Probleme mit dem Öffnen des Kofferraums. Die Werkstatt meint es sei ein Kurzschluss im Kabelstrang. Kostenvoranschlag für das Auswechseln des Kabelstrangs Fr. 700.00!
Nun ist bei mir der Kragen geplatzt.
Ich habe im Internet festgestellt, dass alle diese Probleme nicht ein Einzelfall bei mir sind.
Jede anständige Autofirma hätte (wegen extremen Sicherheitsmängel: Dach Befestigungsschrauben lösen sich selbständig!!!) diesen Colt CZC schon längst zurückgezogen, aber Mitsubishi tut dies nicht?!
Nun werde ich einen Anwalt zuziehen und den Konsumentenschutz in der Schweiz einschalten.
Ich kann jedem abraten, einen Colt CZC zu kaufen. Auf keinen Fall einen Occasion.
Gruss Albin
 
J

jacinta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.11.2012
Beiträge
2
Ich würd gar nicht erst groß rumprobierne, ab in die nächste Vertragswerkstatt!
 
U

Unregistriert

Gast
Mein Colt 1.3 Baujahr 2008 hat gerade einmal 80000 Kilometer drauf. Er ist gerade beim freundlichen Mitsubishi-Händler, der den Motor zerlegt. BIn kein Spezialist, aber er schaut sich gerade die Ventile an.

Die Kosten für die Reparatur werden wohl 1000 Euro deutlich übersteigen.

Man muß sich das mal überlegen, ich hatte meinen über 10 Jahre alten Toyota Corolla verkauft mit 180000 km verkauft, um mir einen kleineren sparsameren für die Großstadt zuzulegen - ein Fehler!

Der neuere Mitsubishi Colt schluckt genauso viel wie mein 10 Jahre alter Corolla. Der Motor des 10 Jahre alten Toyotas schnurrte wie ein Kätzchen. Am Toyota waren über die Jahre nur Verschleißteile defekt.

Ich kann nur eins sagen: NIE WIEDER MITSUBISHI
 
U

Unregistriert

Gast
beim einlegen des rückwärtsgangs muss man die kupplung und BREMSE betätigen. steht im handbuch.
 
Thema:

Coltkrankheit???

Sucheingaben

mitsubishi colt probleme

,

keilriemen mitsubishi colt

,

mitsubishi colt keilriemen

,
mitsubishi colt cz3 probleme
, mitsubishi colt 2005, mitsubishi colt getriebe probleme, mitsubishi colt elektronikprobleme, Mitsubishi Colt quietscht, mitsubishi colt cz3 motorwarnleuchte, probleme mitsubishi colt, mitsubishi colt bremsen quietschen, mitsubishi colt getriebeprobleme, mitsubishi colt klimaanlage, mitsubishi colt cz3 forum, mitsubishi colt schwachstellen, probleme mit mitsubishi colt, colt cz3 keilriemen, mitsubishi colt getriebe, Mitsubishi Colt quietscht beim Starten, schwachstellen mitsubishi colt, mitsubishi Colt quietschen , mitsubishi colt rückwärtsgang probleme, mitsubishi colt automatikgetriebe probleme, mitsubishi colt cz3 krankheiten, mitsubishi colt keilriemen spannen
Oben